punschen


wir gehen punschen“ – oder: „punsch trinken„, was für andere wie ein fremdwort klingt – vielleicht aus dem sportboxen – „to punch“ – ist für meine umgebung gang und gäbe. es hat aber irgendwie etwas fast sado masochistisches – was aber unabhängig vom getränk ist: man trifft sich im freien bei eiseskälte mit freunden, kollegen, etc. steht bei irgendeinem kleinen häusschen und trinkt etwas gutes… naja die inhaltstoffe sind praktisch unbekannt, es bleibt nur die individuelle geschmacks analyse, ergo es wird geraten. nach ein paar minuten klettert die kälte startend von den schusohlen in die höhe, man zahlt einen horrenden preis für diese eigentlich undefinierbare flüssigkeit mit und ohne alkohol, und weils so super schmeckt – stellt man sich wieder für mindestens 15 minuten in die eiskalte warteschlange.

unser adventmarkt… einmal im jahr „gebe“ ich mir diesen „stunt“… 🙂

stille zeit, heilige zeit? wie auch immer, und in diesen sinne – schönen gruß!

Advertisements

6 Gedanken zu “punschen

mit der bitte um eine wortspende. ;-) ich werde diese schnellstmöglichst frei schalten, danke!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s